NOE Zentral

Siebente Phase (Mai 2012 bis Juli 2012):

Vor Ort-Recherchen und Betriebsbesuche
Abschließende Gespräche mit Politikern, Wirtschaftstreibenden und Touristikern
Vorbereitung Abschlussveranstaltung
Ausarbeitung praxistauglicher Tourismusideen
Erstellung des Abschlussberichts
Durchführung der Abschlussveranstaltung
Fertigstellung Tourismus-Website
Erstellung des Finanzberichts

Sechste Phase (Februar 2012 bis April 2012):

Vor Ort-Recherchen in den Gemeinden und im Bezirk St. Pölten
Informative Gespräche mit Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte der Region
Entwicklung von Vermarktungskonzepten für die Region
Ausarbeitung möglicher Positionierungs- und Vermarktungsstrategien
Besuch von Tourismusexperten und Fachleuten der Freizeitwirtschaft
Vorbereitungen weiterer BürgerInnen- bzw. Informationsgespräche

Fünfte Phase (Oktober 2011 bis Jänner 2012):

Durchführung eines Kamingesprächs in St. Pölten
Besuch des AMS Feldbach zwecks Informationsaustausch über das erste AGZ in Österreich
Zusammenkunft mit der Qualifizierungsagentur Oststeiermark zum Thema Tourismus und Arbeitsplätze in Feldbach
Besichtigung Lernwerk Binder und Lehrwerkstätte der Firma HOLZ-HER in Voitsberg
Besuch des Raiffeisenhofs (Bildungszentrum der Kammer für Land- und Forstwirtschaft) in Graz
Informationsgespäch am LFI Feldbach (Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft)
Besuch und Kennenlernen des ersten AGZs in Österreich in der Steiermark
Vor Ort-Recherche im Dunkelsteinerwald und in den umliegenden Gemeinden
BürgerInnengespräch in Herzogenburg
BürgerInnengespräch in Paudorf
BürgerInnengespräch in Kirchstetten
Besuch der Fachmesse access 2011 in der Wiener Hofburg
Besuch der Tourismusschule HLF Krems
Informationsaustausch an der TMS WIFI St. Pölten
Recherche

Vierte Phase (Juli 2011 - bis September 2011):

Zweite quantitative Erhebung in Form einer Imagemessung in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich
Registrierung sämtlicher für den Tourismus relevanter Infrastrukturen in den Partnergemeinden
Terminfixierung von BürgerInnengesprächen in den Partnergemeinden
Durchführung qualitativer Interviews mit touristischen AnbieterInnen in der Region sowie in benachbarten Bundesländern
Planung und Konzeptionierung eines Produktiv-Workshops in St. Pölten
Durchführung eines Produktiv-Workshops in St. Pölten
Benchmarking in Bad Schallerbach, Wels und Linz (inklusive Besuch des Tourismusverbands VitalWelt)
Planung und Konzeptionierung eines Kamingesprächs in St. Pölten
Recherche

Dritte Phase (Februar 2011 - bis Juni 2011):

Planung und Konzeptionierung einer Enquete in St. Pölten
Durchführung einer Enquete in St. Pölten
Terminfixierung von BürgerInnengesprächen in den Partnergemeinden
Führung qualitativer Interviews mit den Bürgermeistern bzw. Tourismusverantwortlichen der Partnergemeinden
Erste quantitative Erhebung bei touristischen AnbieterInnen in der Region Niederösterreich Zentral
Auswertung, graphische Darstellung und Interpretation der quantitativen Erhebung
Registrierung sämtlicher für den Tourismus relevanter Infrastrukturen in den Partnergemeinden
Durchführung qualitativer Interviews mit touristischen AnbieterInnen in der Region
Aufbereitung von Materialien zu tourismus-, wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischen Benchmarkingzwecken
Recherche

Zweite Phase (November 2010 - Jänner 2011):

Führung qualitativer Interviews mit den Bürgermeistern bzw. Tourismusverantwortlichen der Partnergemeinden
Urkundenübergaben an die Partnergemeinden
Qualitative Interviews mit Projektpartnern (z.B. Arbeitsmarktservice)
Qualitative Interviews mit Fachexperten aus verschiedenen Sektoren (z.B. Statistik Austria)
Transkription der qualitativen Interviews
Planung und Konzeptionierung der BürgerInnengespräche in den Partnergemeinden
Erstellung eines ersten Zwischenberichts
Erstellung von Presseunterlagen
Recherche

Erste Phase (August 2010 - Oktober 2010):

Auswahl der geeigneten MitarbeiterInnen
Detaillierte Einführung der MitarbeiterInnen über das Projekt und die gewünschten Ergebnisse
Projektvorstellung bei potenziellen Partnergemeinden
Vorstellung der MitarbeiterInnen bei den Partnerorganisationen bzw. -gemeinden
Erstellung eines Anforderungsprofils und Schwerpunktsetzung für die begleitende Forschung
Suche nach geeigneten AnbieterInnen für die begleitende Forschungstätigkeit
Erstellung von Grundlagen für die mediale Außendarstellung (Portal, Website, Newsletter etc.)
Suche nach geeigneten AnbieterInnen für die Erstellung einer Webpräsenz
Recherche

Eingangsphase (Juni 2010 - Juli 2010):

Erste Analyse der möglichen touristischen Modellregion
Entwicklung von Hypothesen
Ausschreibung der MitarbeiterInnen (Projektleitung, wissenschaftliche Mitarbeit und Projektassistenz)
Besprechungen mit den Tourismusinstitutionen der Landeshauptstadt St. Pölten (z.B. Magistrat)
Erste Treffen mit touristischen Partnerinstitutionen in der Region (z.B. Tourismusbüros)
Projektvorstellung bei potenziellen Partnern im Bereich Arbeitsmarktpolitik (z.B. Arbeiterkammer)
Suche nach geeigneten Büroräumlichkeiten in St. Pölten
Recherche